REGION MACHT SCHULE.


Regionalität, regional, ein Modewort? Ein Vielfach erwähntes Wort! Ein Wort, nahezu der Verwässerung verfallen ist. 

Nichts desto trotz ist die Bedeutung und Definition von großer Bedeutung. 

 

Wo beginnt Regionalität und wo endet Regionalität? Diese Frage kann man vielseitig diskutieren. Fakt ist, das Leben in einer Wohlstandsgegend ist keine Einbahnstraße. 

 

Vielfach wird das Wort Regionalität in Verbindung mit Landwirtschaft, Lebensmittel und Rohstoffe verwendet und dabei vergessen wir, dass die Wichtigkeit des regionalen Wertschöpfungskreislaufes für Tourismus (u.a. im Sinne GASTRO) genau so wichtig ist wie für die Wirtschaft (besonders i. Sinne der KMU) und der Landwirtschaft und unserer Lebensmittelversorgung. 

 

Es geht uns um die Botschaft „Wir sitzen alle in einem Boot!“ 

Und diese Bewusstsein ist der Schlüssel für einen funktionierenden Kreislauf und funktionierendes Leben und wertschöpfen. 

 

Es gilt dieser Tatsache unaufhörlich bewusst zu machen und somit aktiv Beitrag zu leisten, dass wir für uns selber Verantwortung tragen und selber für die Zukunft mitverantwortlich sind. 

Ein Lösungsansatz, neben bereits zahlreichen laufenden Initiativen und Projekten quer durch das Land, ist, sich um die Fachkräfte von morgen und die Hotelgäste von morgen um die Bauern von morgen und um die Konsumenten von morgen zu kümmern und dort Bewusstsein zu schaffen.   „Wir sitzen alle in einem Boot!“

Ich will einen Arbeitsplatz zu Hause – aber einkaufen möchte ich bei Zalando? 

Ich möchte eine schöne Landschaft, aber essen tue ich Früchte und Erzeugnisse aus Übersee?

Ich möchte einen Treffpunkt der Geselligkeit im Ort und Möglichkeiten Freunde zu treffen, aber mein Konsumwert geht zu Fast-Food, S-Budget und Clever?

 

Genau hier anzusetzen ist unser Absicht und hier zeigen wir Bereitschaft im Sinne der Region, Bereichsübergreifend und spartenübergreifend Bewusstsein zu schaffen und zu sagen: 

 

„REGION MACHT SCHULE!“  - EIN PROJEKT, DASS UNS ALLE BETRIFFT!